Interviews & Erlebnisberichte Rund um den Jugendkreuzweg

3 Fragen an ... Laura Langenbrink

Wie verändert dein Glaube an Gott deinen Alltag?

Ich würde nicht sagen, dass der Glaube meinen Alltag verändert. Er ist eher ein Teil vom Alltag und von meinem Handeln.

Kennst du Situationen, in denen du merkst: Jetzt ist Gott bei mir?

Ich bin in einem kirchlichen Jugendverband aktiv. Wir bieten kleinere und größere Aktionen für Kinder und Jugendliche an. Wenn wir auf eine erfolgreiche Aktion zurückblicken, beispielsweise eine Ferienfreizeit, bei der alles geklappt hat:
In so einer Situation denke ich, dass Gott da sicherlich auch mitgewirkt hat.

Zu Freunden sagt man manchmal: Schön, dass du bei mir bist. Wie machst du das bei Gott?

Im Gebet. Ich bete zwar nicht wirklich regelmäßig – im Alltag fehlt mir einfach die Ruhe – aber wenn ich bete, dann nehme ich mir ganz bewusst Zeit dafür. Besonders gut gelingt mir das in Taizé. Taizé kann ich jedem nur empfehlen!

Interview: Daniel Gewand.

Laura Langenbrink Web rund

Laura Langenbrink
hat sich für den Jugendkreuzweg #beimir fotografieren lassen. Sie ist auf dem Bild der dritten Kreuzweg-Station zu sehen. Laura ist 21 Jahre alt und studiert Soziale Arbeit in Köln.