Tipps zur Gestaltung

Der Kreuzweg findet statt #beimir! Also mach' ihn zu deinem Kreuzweg.

Der Ökumenische Kreuzweg der Jugend ist seit seinen Anfängen vor 59 Jahren und seit 45 Jahren ein ökumenisches Angebot. Ein Angebot, sich auf ganz unterschiedliche Weise mit der Passion Jesu, mit der Erlösung und dem von Gott gewollten Heil auseinanderzusetzen.

Unser Angebot für euch ist auch in diesem Jahr eine Vorlage oder eine Bausteinsammlung, mit der ihr euren Kreuzweg so gestaltet, wie es für euch und eure Mitbetenden, eure Pfarreien und Gemeinden, eure Klassen oder Gruppen gut passt. Wir bieten euch Bilder, Ideen, Vorschläge, Materialien. Ihr baut, stellt zusammen, variiert, lasst es wie vorgeschlagen, gestaltet anders, passt an, ergänzt, lasst weg…. Fühlt Euch ganz frei! Entsprechend bunt ist unsere Materialpalette.

Zum Bestellen gibt es da auch Werbemittel sowie visuelle und akustische Jugendkreuzweg-Produkte – und nicht zuletzt: auch die App zum Jugendkreuzweg für euch als Gebetsgruppe oder für dich ganz persönlich.

Pressemappe

Wertvolle Infos, Artikelvorschläge für die Tagespresse, den Gemeindebrief oder andere Medien und Fotos gibt‘s auf jugendkreuzweg-online.de/presse

Die Webseite

Ich suche nach mehr!

Der Jugendkreuzweg wird intensiv genutzt. Das freut uns! Und wir haben einige Anregungen, um den Weg weiterzugehen: Viele von euch tauchen tief ein in die Stationen, setzen sich intensiv mit den Themen und Texten auseinander, schaffen neue Zugänge zu den Stationen oder entfalten sie mit viel Kreativität und Fantasie – in der Pfarrei, in der Gemeinde, in der Jugendgruppe, im Verband, in der Schule ...

Manche beten den Kreuzweg so, wie er gedacht ist – als „Abschreiten“ der Passion Jesu. Manche gestalten mit ihm liturgische Nächte, Frühschichten, Andachten, Passionsgottesdienste, Filmabende und weitere wöchentliche Treffen in der Fastenzeit oder während des Jahres. Andere verwenden die Materialien im Unterricht, in Projektwochen, an Besinnungstagen. Und wir geben euch mehr zum aktuellen und zu früheren Jugendkreuzwegen – auf unserer Webseite:

  • Hilfreiches für eure Organisation:
  • Artikelanregungen, Checklisten, Bestelllisten oder Vorlagen für Rückmeldungen an uns.
  • Ergänzende Film-, Musik und Lesetipps: Für alle, die die Zugänge zu den Stationen mit bewegten Bildern, Musik oder Literatur vertiefen.
  • O-Töne: Hintergründe, Infos, Interviews.
  • Bereichernde Ideen: wie machen es andere? Ein paar Ideen findet ihr im Netz. Oder ihr habt selbst kreative, bereichernde und erprobte Tipps für andere zur Hand.
  • Wer wann und wo den Kreuzweg betet, das kann man hier erfahren – wenn ihr euch eintragt!
  • Fehlt noch was? Für eure Anregungen sind wir dankbar: kultur@ afj.de!

Die Tipps findet Ihr hier: jugendkreuzweg-online.de

Sei dabei

Ihr bietet einen Kreuzweg an, zu dem ihr einladen wollt? Du suchst einen Kreuzweg in deiner Nähe, bei dem du dabei sein kannst? Tragt eure Daten bei uns ein, wir haben eine deutschlandweite Übersicht!

Wann betet ihr denn den Ökumenischen Kreuzweg der Jugend? In welcher Form? Auf mehrere Veranstaltungen aufgeteilt? Wo und zu welcher Uhrzeit? Wer kann dazukommen? Und wer sind die Veranstalter? Uns interessiert, wo ihr aktiv seid – in Deutschland oder im benachbarten Ausland! Schön auch für die, die auf der Homepage nach Möglichkeiten Ausschau halten, mitzugehen und mitzubeten. Gebt uns eure Eckdaten – und wir gestalten eine spannende Übersicht. Egal, ob in der Pfarrei, in der ganzen Stadt, in der Schule oder in irgendeiner anderen Einrichtung …

Was findet ihr gut, was sollte verbessert werden? Was sagt euch zu, was ärgert euch? Wie findet ihr die Musik, die Texte, die Bildauswahl, die ganze Komposition des Kreuzweges? Wir freuen uns über eure Rückmeldungen: frei formuliert an die Redaktion (kultur@ afj.de) oder anhand unseres Fragebogens. Den findet Ihr auf: jugendkreuzweg-online.de

Läuft bei Euch!

Coole Aktion oder doch eher verzockt? Gestaltungstipps zum Jugendkreuzweg

Kennt ihr das: Jede Menge Aufwand, ein bisschen Hektik, die große Aufregung – und es klappt alles top? Oder: Ihr habt wochenlang geplant und angeschoben, aber es blieb flach und wenig ansprechend? Ein gelingender Gottesdienst, eine klasse Gruppenstunde, eine schöne Begegnung und selbst ein leckeres Essen brauchen etwas Vorbereitung und Einstimmung, einen passenden Rahmen oder das ansprechende Serviertwerden. So ähnlich stimmt das auch für den Jugendkreuzweg. Auch dafür braucht es z.B. eine stimmige Atmosphäre, die die Teilnehmerinnnen und Teilnehmer einlädt, damit etwas „rüberkommt“.

Das betrifft Räumlichkeiten, die ihr nutzt, Örtlichkeiten, an denen alles stattfindet, Wege, die ihr geht. Es geht um die Musik, die Art des Vorlesens und die gut gesetzten Zeiten der Stille. Wie werden die Bilder präsentiert, wie ist das ganze Setting, wie gelungen sind die Gegebenheiten für die Beterinnen und Beter, damit sie Raum haben, spirituell berührt zu werden? Schaut genau hin, damit euer Kreuzweg ankommt und der Raum, das Anspiel, die Liturgie „sinnenfreudig“ sind. Damit all dies eure Teilnehmenden berührt und sie und ihr eigenes Leben mit hinein in das Geschehen nimmt.

Mehr Tipps dazu gibt‘s auf: jugendkreuzweg-online.de

Vorbereitung? Check! Öffentlichkeitsarbeit? Check! Sorgsame Durchführung? Check! Unsere Checkliste für die Vorbereitung

Öffentlichkeitsarbeit in der Vorbereitung und sorgsame Durchführung sind wichtig, damit euer Kreuzweg gelingt. Gute Vorarbeit informiert, motiviert und pusht die Beteiligung am Jugendkreuzweg. Behutsame und überzeugende Durchführung nimmt die Teilnehmenden mit ins Gebet und auf den Weg zur Begegnung mit Jesus Christus. Entsprechende und rechtzeitige Vorbereitung ist deshalb schon ziemlich viel wert. Dabei hilft Euch auch unsere Checkliste, zu finden auf jugendkreuzweg-online.de/grundlegendes/checkliste