Zwischen den Zeilen lesen

Zwischen den Zeilen lesen

Aktion: Zwischen den Zeilen lesen

Vorbemerkung:
Darauf liegen viele Künstler von Kreuzwegen wert: das Leiden Christi geschieht heute.
Unsere Welt ist über die Jahrhunderte eingebunden in das, was einmal geschah.
Als Sinnbild dafür liegt hier der ganze Boden voll mit Zeitungen. In der Mitte liegt das Kreuz.

Jeder ist eingeladen, symbolisch für seine Welt einen Teil aus einer Zeitung auszureißen.
Er kann darauf Worte oder seine Gedanken zu Leid, Angst oder Ohnmacht zwischen die Zeilen schreiben und den Ausschnitt zum Kreuz bringen.
Wer möchte kann dann seinen Teil mit Farbe verwandeln oder überstreichen.

Material:
Abdeckplane als Untergrund
Tageszeitungen (keine Illustrierten!)
Holzkreuz (2 schmale Holzlatten aus Weichholz, ca. 2,5 lang )
Filzstifte
Nägel + Hammer
Farbe + Pinsel

Vorbereitung:
Der Altarraum wird mit auseinander genommenen Tageszeitungen ausgelegt. Schlagzeilenseiten nach oben. Das Kreuz darauf legen.

Ablauf:
Einleitung: s.o.
Während der Aktion: Entweder leise Improvisation über das Lied „Der Heimat Gesicht“
als Vorspiel zum Lied: „Der Heimat Gesicht“ oder

Einzelne Strophen des Liedes können während der Aktion gesungen werden.
Die letzte Strophe wird zum Abschluss der Aktion gesungen.

Vater unser

Segen
Guter Gott, wir bitten Dich um Deinen Segen.
Sei bei uns mit Deinem Segen, wenn wir den Mut haben, nicht wegzuschauen, sondern einzugreifen, wenn Unrecht geschieht.
Sei bei uns mit Deinem Segen, wenn wir uns trauen, die eigenen Schwächen und Fehler einzugestehen.

Und so segne uns der Dreieinige Gott…

Schlusslied: Da berühren sich
Alternativer Liedvorschlag: Lass uns in Deinem Namen, Herr;